Der kräftige, 2015 mit dem IF Design Award ausgezeichnete Navy 6.0, besitzt eine Vortriebsleistung von 9.9 PS und überzeugt mit intelligenten Details, welche die Zeit auf dem Wasser in einem Schlauchboot, Kleinboot, Dinghy oder Segelboot deutlich angenehmer und entspannter gestalten. Nicht zuletzt durch die geringe Lautstärke des Außenborders, der als „2-in-1 Modell“ je nach Präferenz mit einer Pinne sowie einem via Bluetooth verbundenen Ferngashebel mit integriertem Display zu steuern ist. Ebenfalls integriert: Ein Bordcomputer mit GPS.

Mit dem Ferngashebel lässt sich der Außenborder spielend leicht und stufenlos regulieren. Dem an der Oberseite befindlichen Display entnimmt der Skipper stets aktuelle Informationen bezüglich des verbleibenden Batteriestatus, der aktuellen Geschwindigkeit oder Reichweite. Für eine gut sichtbare Display-Anzeige des Ferngashebels sorgt ein Solarmodul, das dessen Batterie mit Strom versorgt. Das im Motor integrierte GPS ist drahtlos mit dem Ferngashebel verbunden und liefert alle für den Skipper relevanten Daten.

Federführend in dieser Technologie, findet beim fortschrittlichen Navy 6.0 von ePropulsion Innovation Ltd die geschlossene Flüssigkeitskühlung Anwendung. Verglichen mit anderen Kühlmethoden zeichnet sie sich durch eine hohe Effektivität aus.

Der speziell für diesen Motor entwickelte Propeller besticht durch seine extreme Robustheit. Somit wird die Gefahr der Beschädigung im Wasser um ein Vielfaches minimiert. Zudem erkennt das System automatisch einen etwaigen Widerstand und stoppt die Rotation im Falle einer Berührung mit einem festen Objekt, Wasserpflanzen oder Seilen. Im Falle einer unübersichtlichen oder kritischen Situation kann der Notaus-Magnetchip mit einem Handgriff entfernt werden. Der Motor stoppt im nahezu selben Atemzug.

Bei der eigens für diesen elektrischen Außenborder entwickelten 48 V Lithium-Ionen-Batterie, hat das Thema Sicherheit oberste Priorität. Das ursprünglich im Automotive-Bereich Anwendung findende Batteriemanagementsystem (BMS) sowie die original 18650er Zellen von Panasonic garantieren eine hohe Leistung und Zuverlässigkeit.

Die Wasserdichtigkeit nach IP67 von Batterie und Motor ist für den Hersteller eine Selbstverständlichkeit. Zudem erhält der Navy 6.0 durch die patentierte Halterung eine maximale Stabilität. Die spezielle Oberflächenbeschaffenheit sowie die Opferanode am Propeller schützen den Motor wirkungsvoll vor Korrosion.

Beim Navy 6.0 setzt ePropulsion auf einen hochwertigen bürstenlosen Gleichstrommotor mit feldorientierter Regelung (FOC), auch Vektorregelung genannt. Diese stellt eine bessere Stromnutzung bei der Erzeugung des Drehmoments sicher und sorgt somit für einen hohen Wirkungsgrad, und das auch bei wechselnden Betriebsbedingungen. Gleichzeitig verringert sich das elektromagnetische Rauschen. Der Gesamtwirkungsgrad des Navy 6.0 liegt bei 55 %.

Für weitere Informationen:
Michael Held
Ditoma GmbH
Tel.: +49 (0)7141 309718-0
E-Mail: michael.held@ditoma.de

Ulrike Ulmann
watermark text+pr+marketing
Tel.: +49 (0)8023 9389992
E-Mail: info@watermark-pr.de

Pressemelsung als PDF herunterladen